Workshop: Reizangeltraining – Anti-Jagdtraininginfo Angebot

Wozu Reizangeltraining?
Da Hunde Raubtiere sind, haben alle Hunde einen angeborenen Jagdtrieb, der jedoch individuell und rassetypisch verschieden ausgeprägt ist. Zeigt ein Hund nun unerwünschtes Jagdverhalten, hilft es nicht ihn davon fern zu halten. Beim Jagdverhalten handelt es sich um ein Triebverhalten und wenn dieser Trieb, auch Appetenz genannt, nicht ausgelebt werden kann, steigt die Jagdappetenz.
Triebe kann und sollte man nicht unterdrücken.

Wenn also ein Hund unerwünschtes Jagdverhalten zeigt, sollte man ihm regelmäßig Ersatz-Jagden bieten, um so die Jagdlust durch kontrolliertes Jagen zu senken und sie auf kontrollierbar niedrigem Level zu halten.

Aber niemals sollte die Reizangel dazu benutzt werden um einfach „nur“ „auszupowern“ und so stereotype Bewegungsmuster abzurufen.

Zusammengefasst soll das Training mit der Reizangel:

  • Den Jagdtrieb kontrolliert ausleben lassen und somit für „privat unterwegs“ senken,
  • den Hund im Trieb kontrollierbarer machen,
  • den Hund Auslasten und
  • die Bindung zwischen Mensch & Hund festigen.

Inhalte des WorkshopsReizangeltraining Workshop

1. Stunde: Der Hund lernt, dass

  • zwischen eigener Bewegung und der Beute ein Zusammenhang besteht,
  • Hetzen nicht zum Erfolg führt, sondern das Abwarten.

2. Stunde: Erlernen des Signals „Stopp“: Verknüpfung des „Verharrens“ mit einem Stopp Signal

3. Stunde: Standruhe: Gehorsam trotz Bewegungsreiz

4. Stunde: Festigung: Steigerung der Reize

Und was lernt der Mensch?
Der Mensch sollte seinen Hund beobachten können. In welchem Erregungszustand gerät der Hund durch bewegte Beute? Nimmt der Hund den Menschen noch wahr? Neigt er eher zur Bewegungsverharrung oder zum Hetzen? Neigt der Hund dazu seine Beute zu sichern? Gibt der Hund Hetzlaute von sich? Wie lange konzentriert der Hund sich auf seine Aufgabe?

Achtet der Mensch nicht genau auf seinen Hund, kann dies im Training zu Problemen führen.

Der Mensch sollte verfügen über:

  • eine gute Beobachtungsgabe,
  • eine reelle Einschätzung des eigenen Hundes und
  • ein sehr schnelles Reaktionsvermögen.

Termine

Wann: Derzeit nur Buchung als Gruppe (Verein, Schule, Organisation …) möglich oder im Einzelcoaching.
4 Trainingseinheiten
Trainingsort:
Essen – Heisingen
Voraussetzungen:
Körperliche Gesundheit des Hundes & freudiges Apportieren
Wir brauchen: 1 Reizangel (z.B. Teleskop-Angelrute), unterschiedliche Beutegegenstände (z.B. Futterdummy), eventuell Schleppleine

Tel (0201) 17 11 907 – a.stens@traumpfote.de
>> zur Anfrage für Einzelcoaching
>> zur Anfrage für Gruppenbuchung